Coronale Kommunikation

Ein Kompass für den sicheren und wertschätzenden Umgang im Unternehmen

Ein beherzter Kommunikations- und Multiplikatorenworkshop für Leitungskräfte

Die Wirtschaft nimmt langsam wieder Fahrt auf, viele Menschen verlassen das Homeoffice und kehren zurück in ihre Firma.

Nach jeweiligen Vorlieben, werden Mitarbeiter*innen dann in alte Verhaltensweisen zurückfallen: Die einen gehen nach der langen Abstinenz noch näher als gewöhnlich an andere heran und andere werden sich noch mehr zurückziehen und abschotten: Nicht weil sie die neuen Regeln bewusst ignorieren, sondern weil ihnen oftmals keine Alternativen zur Verfügung gestellt wurden.

Chaos ist das letzte was Mensch und System jetzt für eine erfolgreiche Bewältigung der Aufgaben benötigt. Außerdem gefährdet es Herz und Verstand.

Wenn es also wieder losgeht, wird alles anders als bisher und so hat die Planung eines Coronalen – Kompasses jetzt die höchste Priorität. Diese Planung richtet sich zum einen nach den Gepflogenheiten und Rahmenbedingungen der jeweiligen Firma und zum anderen nach den derzeitigen Gesetzen.

 Das Gebot der Stunde:

Kontaktmöglichkeiten in der Firma möglichst geringhalten

und trotzdem die so wichtige zwischenmenschliche Kommunikation aufrechterhalten.

Am Ende des Workshops haben Sie einen individuell auf ihr Unternehmen zugeschnittenen Kompass in der Hand, den Sie anderen Führungskräfte, von der Poststelle bis zum Management weitergeben können, um das gesamte Unternehmen zu schützen.

Fazit

Ich unterstütze Sie dabei, eine nonverbale wie auch verbale wertschätzende Kommunikationsform zu finden, um das Zwischenmenschliche nicht aus den Augen zu verlieren und um eine respektvolle Atmosphäre zu schaffen. Diese sollte von Herzlichkeit und Zuversicht geprägt sein, um Sorgen und Nöte der Mitarbeiter*innen nicht zu verstärken und die Prozesse wieder ins Laufen zu bringen.

Durch diese Faktoren, eine zuversichtliche und präsente Wirkung zu hinterlassen, ist in Krisenzeiten wichtiger denn je, da unsere Kommunikation durch Masken oder durch Ängste stark reduziert und verändert ist.

Corona – Extra 

  • Die Raumgröße für diesen Inhouse Workshop sollte für ca. 10 m² pro Person berechnet sein
  • Allgemeinen Hygienemaßnahmen sind bereits implementiert
  • Schreibutensilien und Gläser etc. werden gekennzeichnet
  • Sobald es gesetzlich erlaubt ist, kann es losgehen

Körpersprache

  • Verhalten auf Laufwegen
  • Benutzung von Fahrstühlen und Treppen
  • Berührung von Gegenständen oder Kollegen
  • Begrüßungsrituale anpassen
  • Blickkontakt und Masken
  • Empfangsregeln mit Externen
  • Distanzzonen überall anpassen
  • Büro -und Sitzplatzplanung

Rhetorik

  • Klare Ansagen
  • Kritiküben bspw. bei Verstößen
  • Individuelle Vereinbarungen treffen

Das Besondere

Sie können exclusiv und auf Wunsch, ein Recording der Firma Relaunch Designe dazu buchen, welches den Coronalen – Kompass bildhaft festhält. Das übersieht dann wirklich keiner:)

Text