Nie wieder sprachlos

Unsere Denkweise bestimmt unsere Wirkung. Sie signalisiert unseren Gesprächspartner*innen auf welche Art und Weise diese mit uns umgehen können.

Aber selbst wenn unsere Wirkung Selbstbewusstsein ausstrahlt, sind vor allem die Männer aus der Generation Babyboomer und älter selten gewillt, ihre weiblichen Kolleginnen, ihre weiblichen Lieferantinnen und manchmal sogar ihre Vorgesetzte ausreden zu lassen. Liegt das möglicherweise an unserer Erziehung und Sozialisierung als Mann bzw. als Frau? Männer sind in unserer modernen Gesellschaft nach wie vor privilegiert, nur leider sieht der Privilegierte seine Privilegien erst dann, wenn sie ihm genommen werden. Das ist wohl nur einer von mannigfaltigen Gründen, dass sie sich so schwer mit dem Thema der Gleichberechtigung tun und Frauen dadurch so manches Mal das Gefühl beschleicht, sie ziehen in den Kampf, statt in ein Gespräch oder ein Meeting.

Bereits der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick wusste zu berichten: Wer sich bis an die Zähne bewaffnet, verliert seine Beweglichkeit. Da diese eine der wichtigsten Fähigkeiten der Frauen darstellt, sollten wir sie lieber nutzen, statt sie unter einer Rüstung zu verbergen.

Kein Manterupting & Mansplaining

Mansplaining (Männer erklären Frauen die „Welt“), Manterrupting (Männer unterbrechen Frauen beim Sprechen) und Manspreading (Männer nehmen im Sitzen mehr Raum ein, als ihnen zusteht) sind sicherlich Modeworte und doch spiegelt deren Bedeutung das gesellschaftliche Dilemma der Frauen wieder. Meist ist es gerade für junge Frauen nur der Auftakt einer beruflichen Odyssey, die ihnen nicht nur kostbare Energien raubt, sondern auch die so wichtige und motivierende Arbeitslaune.

Du erlernst in diesem Rhetorik Training, wie du auf deine besondere und authentische Art, deine Interessen bestmöglich vertreten oder sogar durchsetzen kannst.

Ist es für dich auch an der Zeit, dieses persönliche Dilemma aufzulösen?

Wenn du nicht abwarten willst, bis du durch gesellschaftlichen Wandel, energieraubende Kämpfe und mentale Blessuren gelernt hast, dich zu positionieren, dann melde dich hier an.

Schone deine kostbare Energie, um sie für das einzusetzen, wofür du dein Gehalt erhältst: Für deine wertvolle Arbeit.

Ich würde mich freuen, dich dabeizuhaben!

Inhalte

  • Persönliches Mindset zum Thema aufdecken und ggfs. austauschen
  • Gesellschaftliche Privilegien beleuchten und verstehen
  • Ersteindruck analysieren und optimieren
  • Präsente Körpersprache und Power-Posen einüben
  • Lautstarke und bestimmte Stimme anwenden können
  • Klare und knappe Formulierungen der Sprache nutzen
  • Professioneller Umgang mit Einwänden und Vorwänden
  • Du hast die Wahl: Diplomatie oder Neinsagen?
  • Souveränes Verhalten bei Unterbrechungen und respektlosen Verhalten
  • Tools für mehr Schlagfertigkeit, Humor und Sachlichkeit
  • Wertschätzend und durchsetzungsstark, trotz angriffslustiger Männer
  • Machtinstrumente erkennen und Gegenstrategien und Taktiken entwickeln
  • Praktische Tipps zur schnellen und einfachen Umsetzung
Die Methode der Körperrhetorik

Nie wieder sprachlos

Zielgruppe: Weibliche Führungskräfte und Teamleiterinnen

Die Dauer: Ein Tag von 10:00h bis 17:00h in einer kleinen Gruppe von max. 6 Teilnehmerinnen

Aufbau: Die Inhalte machen den kleinsten Anteil des Tages aus, während das persönliche Ausprobieren und das daraus entstehende Feedback, wie auch der konstruktive Austausch unter Gleichgesinnten im Fokus stehen wird.

Methoden: Input, geführte Diskussionen, Praxisübungen, Kamera- und Audioaufnahmen und Feedbacksequenzen

Termine: 11. November 2024

Ort: Hamburg

Investition: 1090.- zzgl. 19% MwSt.

Vorgehensweise: 30 Min. digitales Onboarding (1 Wo vorher), 7 Std. Präsenzseminar, 30 Min. digitales Freshup (gem. Terminfindung vor Ort)